Praxis-Workshop Team-Kommunikation

Zielsetzung

Ziel des Workshops

Anhand dieses Praxis-Workshops kennen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allgemein Techniken und Möglichkeiten des Videoeinsatzes in Unternehmen und den rechtlichen Rahmen (Verwendungsrecht, Urheberrecht etc.) sowie Quellen. In konkreten Hands-On-Praxis-Sequenzen erlernt Ihr Team mehrere Möglichkeiten zur Videoproduktion kennen und kann diese mit besonderem Blick auf Unternehmenskommunikation erfolgreich zum Einsatz bringen. Dieser Workshop legt seinen Schwerpunkt auf gemeinsame Gestaltungsschritte von Videovorhaben aus dem aktuellen Kontext ihres Teams. Gemeinsam bringen Sie unter Anleitung ihre wichtige Story in Konzept und Umsetzung.

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich an  Teams, die häufig und regelmäßig etwas mitzuteilen haben und deshalb neue Wege der Kommunikation kennenlernen möchten, ihre Ergebnisse und Erkenntnisse zu kommunizieren.

Inhalte

  • Rechtliche Kontexte, Quellen und Materialfindung zur Illustration.
  • Aufbereitung der Materialien für die Verwendung im Video.
    -> Sichtung der Materialien
  • Zielgruppe und Zielsetzung des Videos
    -> Für wen wird das Video gestaltet und warum soll er es betrachten?
  • -> Darauf folgend: Grober Aufbau ihrer Story für ein Videoprojekt.
    • Design-Entscheidungen für das spätere Videoformat – Die Mission vermitteln
      -> Wie sollen die Informationen arrangiert werden?
  • Didaktisches Grob-Design – Die Mission auf den Punkt bringen
    -> Um was soll es gehen? Welche Informationen sind wie wichtig?
  • Storyboarding – Einblick und Anwendung der Methode
  • Didaktisches Fein-Design des Inhalts.
  • Produktionsschritte und Media-Workflows
  • Umsetzung des erarbeiteten Konzepts in die Praxis
  • Alternative Technische Lösungen für die Produktion von kurzen Videos zur Kommunikation von Wissen kennenlernen.

Das nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit:

Am Ende dieses Workshops hat ein Team anhand eines alltäglichen Problems aus der Alltagspraxis ein konkreter Produkt erarbeitet und dabei in angewandten Sinne umfassend

  • detaillierte konzeptionelle Planungsschritte
  • didaktische-methodische Begründungen
  • Zielgruppenanalyse und die Implikation auf Design und Produktion

kennengelernt, um diese in späteren Vorhaben strategisch und erfolgreich anzuwenden.

Zusätzlich haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kenntnis über die Mehrwerte des Kommunikationsmittel erlangt und Teamintern gemeinsam ein Produkt entworfen, geplant und gestaltet sowie Qualitäts-, Argumentations- und Bewertungskriterien für den Beurteilungs- und Gestaltungsprozess kennengelernt.

Vorschlag zur Dauer und Umfang sowie Kontextinformationen:

Dieser Workshop ist als Tagesworkshop geplant, die Zeit lässt sich jedoch je nach Umfang des konkreten Kontextanliegens anpassen.

Teilnehmerzahl: 5-20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Teams.

Planungsstadien dieses Workshops:

Individuelle Vorbereitung zum Ermitteln der Interessen im Team und Zielformulierung, Problemanalyse durch uns und erste Gestaltungsvorschläge

Durchführung des Workshops:

Moderation des Prozesses, Bereitstellung und Planung der Technik, Anleitung und Betreuung der  Mediengestaltung.

Nachbereitung:

  • Dokumentation und Aufbereitung der Ergebnisse
  • Evaluation des Gestaltungsprozesses und Workshop-Ziels nach Vorgaben
  • Mögliche weitere Schritte und Beratungsanliegen.